5-Schritte Anleitung zur Blutdruckregulation mit Heldenyoga 👉 Für deinen Yoga-Unterricht ( stark )

Blutdruckregulation mit Heldenyoga: Die heilende Kraft von Yoga ist unbestritten, und immer mehr Menschen entdecken die positiven Auswirkungen speziell des Heldenyogas auf ihre Blutdruckwerte. Deshalb ist Blutdruckregulation mit Heldenyoga eine sehr interessante Art gut für sich selbst zu sorgen.

Als erfahrener Yogalehrer hast du die einzigartige Möglichkeit, deine Schüler auf diesem Weg zur Blutdruckregulation zu begleiten. In diesem Beitrag findest du inspirierende Einblicke und eine praktische Übungsreihe für deinen Yoga-Unterricht.

Tipp:
Wenn du nicht die Kenntnisse einer guten Yogalehrer-Ausbildung hast, dann lies hier weiter. Das passt dann besser zu dir.

Häufige Fragen:

  1. Ist Yoga gut für den Kreislauf? Ohja, unbedingt – wenn man Yoga gezielt darauf ausrichtet. Man kann Yoga auch so üben, dass es nichts bringt. Hier gehe ich darauf ein. Lies weiter.
  2. Kann Yoga den Blutdruck senken? Ja, kann es. Wenn man es darauf hin ausrichtet, dann klappt das sogar ziemlich gut.
  3. Welche Yogaübung senkt den Blutdruck? Es geht nicht um eine einzelne Yogaübung – das ist “Tablettendenken“. Es geht um eine Yoga-Praxis die auf allen 5 Ebenen auf Blutdrucksenkung ausgerichtet ist. Eine einzelne Asana bringt gar nichts.

Speziell Teilnehmer meiner Heldenyoga-Kurse berichten immer wieder, dass die Heldenyoga-Reihe mit ihrer gerichteten Achtsamkeit ihren Blutdruck eindeutig normalisieren hilft.

Es gibt sogar Fälle in denen das ärztlich begleitet wurde, und daraufhin Blutdruck-Mediklamente reduziert werden konnten. Und zwar in Absprache mit dem behandelnen (und staunendem) Arzt. Falls du das auch willst – bitte unbedingt mit deinem Arzt und nicht im Alleingang!

Blutdruckregulation mit Heldenyoga: Die Verbindung zwischen Heldenyoga und Blutdrucksenkung in dieser Yogastunde

Bevor wir uns in die Yogapraxis zur Blutdruckstabilisierung vertiefen, schauen wir uns den Wirkungsmechanismus von Yoga für Bluthochdruck – also die Blutdruckregulation – genauer an.

Die Kombination aus kraftvollen Asanas, bewusster Atmung, Entspannung und mentaler Fokussierung schafft eine ganzheitliche Erfahrung, die dazu beitragen kann, den Blutdruck zu senken. Unsere Aufgabe als Yogalehrer besteht darin, diese Elemente geschickt in unseren Unterricht zu integrieren.

 

Praktische Übungsreihe: Helden-Yoga zur Blutdruckregulation

Starte unbedingt mit einer Tiefenentspannung. Das ist wichtig, weil viele Teilnehmer völlig abgehetzt zum Unterricht erscheinen – besonders die mit Bluthochdruck – und die Tiefenentspannung hilft ihnen erst mal richtig anzukommen und da zu sein.

1. Anfangsmeditation mit Fokus auf die Atmung:

Nach der Anfangs-Tiefenentspannung leite sie in eine ruhige Atem-Meditation. Das hilft ihnen sich ihrer selbstregulatorischen Kraft bewusst zu werden.

Viele haben davon absolut keine Vorstellung, deshalb zeige ihnen wie der Atem auf den Blutdruck wirkt, indem du bewusst die Pranayamas so anleitest, dass sie zu einer Blutdruckregulations-Übung werden.

👉 Also kein K(r)ampf-Pranayama, wie man es in einigen Bereichen oft erlebt. Pranayama für Blutdruck ist sensibel und achtsam auszuführen.☝️

Statt dessen überlasse es deinen Teilnehmern ihren Atemrhythmus im Rahmen von Nadi-Shodhana selbst zu wählen.

Sie sollen …

  1. So lange einatmen wie es für sie passt.
  2. So lange halten wie es sich für sie selbst gut anfühlt, und …
  3. So lange ausatmen wie es für sie selbst auf angenehme Weise möglich ist.

Gute Pranyamas sind vollkommen stressbefreit, dafür nach innen lauschend und bewusst selbstregulierend. Also selbst-kontrolliertes Loslassen. Jeder in seinem persönlichen Rahmen. Ohne Ablenkungen.

Du weist es, oder kennst es aus meiner Ausbildung:

  1. Der Einatem steigert den Blutdruck, …
  2. Der Ausatem senkt ihn wieder.
  3. Stress steigert ihn auch – Deshalb stressbefreite Pranyamas!

Gib nur die allgemeine Vorgehensweise vor, und überlasse die Zeitsteuerung ihrer persönlichen Intuition. Lenke mit vertiefenden Erklärungen zur menschlichen Physiologie ihre Aufmerksamkeit auf die Wirkungen der Atmung auf die autonome Selbststeuerung, damit sie achtsam erspüren können welche Wirkungen sie selbst in sich wecken.

Bewusstes Atmen ist DER Schlüssel zur Blutdruckregulation. Share on X

 

2. Helden-Reihe und Yoga für Bluthochdruck

Starte die Asana-Reihe mit einer Reihe von Heldenstellungen an.

  1. Erläutere die Bedeutung des Beineinsatzes für die Blutdruckregulation
  2. Lasse sie dabei tief in den Bauch atmen, und …
  3. ihren Atemrhythmus frei selbst wählen.

Eine Gute Idee ist es, wenn sie in den Heldenstellungen die mentale Wechselatmung üben und mit Licht-Visualisierungen kombinieren.

Hinweis:
Ja, die Heldenstellungen sind die Krieger-Stellungen – das Wort ‘Krieger’ mag ich nicht … klingt mir zu agressiv, deshalb Helden. Helden tun viel Gutes – bei Kriegern ist man sich dessen nie so sicher.  😉

Integriere die klassischen Heldenyoga-Asanas wie Virabhadrasana I, Virabhadrasana II und Virabhadrasana III. Finde weitere ähnliche Stellungen indem du die Grund-Helden variierst. Sei kreativ, liefere Abwechslung.

Helden-Stellungen fördern nicht nur körperliche Stärke, sondern auch Konzentration und Ausdauer, was sich positiv auf den Blutdruck auswirken kann. Deshalb leite sie an mit dem Atem auf Pulsfrequenz und blutdruck einzuwirken.

Ausserdem entspannt im Anschluss die Beinmuskulatur, was dazu beiträgt den Blutdruck zu senken. Du kennst das aus der Ausbildung.

 

3. Balancierende und ruhig gehaltene Dehnübungen mit Atembewusstheit

Lasse den kraftvollen Heldenstellungen weitere Asanas folgen, die den gesamten Körper dehnen, und dabei die Balance entwickeln helfen. Balance ist wichtig, richte die Achtsamkeit auf Balance. Das über die emotional-mentalen Ebene unglaublich hilfreiche Wirkungen.

Achtsamkeit und Balance sind wichtige Faktoren für einen gut eingestellten Blutdruck. Share on X

Mit tieferen Dehnübungen, wie Utthita Parsvakonasana (Seitenwinkel) und Paschimottanasana (Vorwärtsbeuge). Diese Haltungen fördern die Weitung der Blutgefäße und unterstützen die Senkung des Blutdrucks.

Du kannst hier einfach eine Reihe aus erdenden Asanas wählen, und jeweils die Achtsamkeit auf den Atem und ruhiges Halten richten.

Ich unterrichte an dieser Stelle eine Reihe Asanas die in ihren energetischen Prinzipien der Grundreihe folgen, aber konsequent aus dem Kniestand aufgebaut werden. Das sorgt für reichlich Balance-Herausforderungen die gleichzeitig zur Achtsamkeit auffordern, und die Demut fördern.

Viele kreative Anregungen für deine Kurs-Gestaltung findest du in den Helden-Yogastunden meiner Yogaschule. Bei Interesse klicke hier, um …

Tipp:

👉 Langjährige Insider kennen von mir noch die Audio-Aufzeichnung von 2 Heldenyoga-Stunden – bzw. erdenden Yogastunden mit den Kriegern – aus meinen Yogatherapie-Ausbildungen. Die sind auch klasse, und völlig anders aufgebaut.

Seitdem hat sich in meinem Unterricht viel getan – unter anderen auch deshalb, weil ich in meiner Yogaschule verstärkt mit “normalen Menschen” zu tun habe, und dementsprechend anders unterrichte.

 

4. Atemgesteuerte Savasana:

Nutze Entspannungstechniken für Blutdruckkontrolle und beende die Stunde mit einer längeren Savasana-Phase, während der die Teilnehmer bewusst auf ihre Atmung achten.

Fokussiere sie auf die tiefe Entspannung, Erdung, Loslassen, und ermögliche auf diese Weise deinen Telnehmern, die tollen Wirkungen deiner Yoga-Stunde in ihr Erlebnis zu integrieren.

 

5. Deine Anleitungen und deine Stimme sind dein wichtigstes Instrument

  1. Während des Unterrichts ist es wichtig, selbst sehr einfühlsam und achtsam zu sein.
  2. Yoga-Unterrichten ist immer eine Sache der Empathie und inneren Verbundenheit.
  3. Deshalb löse dich von irgendwelchen Unterlagen, und lasse dich auf deine Teilnehmer ein. Deswegen sind sie da.

Ermutige sie zur Selbstbeobachtung, leite sie an direkt auf ihren Körper zu hören, und betone immer wieder in vielen Variationen die Bedeutung der Atmung für die Blutdruckregulation. So wird dein Yogaunterricht zur Yogapraxis zur Blutdruckstabilisierung.

Beschreibe die genauen Wirkungen der Pranayams, und der Asanas auf das autonome Nervensystem, und natürlich auf die Blutdrucksteuerung.

Wenn man diese Dinge in einfachen Worten(!!!) erklärt bekommt während man in der Asana ist, dann kann man diese Wirkungen oft ganz unmittelbar an sich selbst beobachten.

Das hilft ungemein dabei den eigenen – individuell richtigen – Weg mit Selbstbeobachtung zu finden.

 

Fazit

Als Yogalehrer hast du die einzigartige Möglichkeit, deine Teilnehmer auf ihrem Weg zur bewussten Blutdruckregulation mit Yoga zu begleiten.

Durch die geschickte Integration von Heldenyoga-Elementen, bewusster Atmung, Konzentration, Visualiserungen und Entspannungstechniken kannst du eine ganzheitliche Erfahrung schaffen, die nicht nur den Körper stärkt, sondern auch zur Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems beiträgt.

Sei dabei immer einfühlsam, ermutigend, gewähre Spielräume für individuelle Abweichungen, und inspiriere deine Teilnehmer auf ihrem ganz persönlichen Weg zu einem ausgeglichenen Blutdruck und einem entspannten und glücklichen Leben.

 

Liebe Grüße
Deine Mahashakti

P.S. … noch ein Tipp:

Ausbildung zum Yogatherapeuten/in oder Yoga-Gesundheits-Selbstcoaching?

War dieser Beitrag für dich interessant? Fühlst du dich jetzt besser informiert? Das ist gut, weil fundierte Informationen rund um Heilyoga, Gesundheits-Yoga und Yogatherapie zu vermitteln, ist meine Mission!

  • Hast du dir schon mal gewünscht, selbst Experte auf dem Gebiet des Gesundheits-Yoga zu sein?
  • Gesundheitlich-yogische Kompetenz zahlt sich für deine eigene Yoga-Praxis aus, und ...
  • ... öffnet dir neue Chancen als Yogalehrer, sowie ...
  • ... in weiteren Gesundheitsberufen, wie zB als Physio-Therapeut, Ergo-Therapeut, in der Pflege und weiteren.

So schaffst du das auch:

Mahashakti 340x340 rund liAls langjährige Yogatherapeutin & Yogatherapie-Ausbilderin (seit 2005) und Heilpraktikerin mache ich dich mit meiner Yogatherapie-Ausbildung (mit Abschluss) bzw. mit dem Heilyoga-Selbstcoaching (Selbstlerner) fit in allen Bereichen:

  • Von Anatomie über Physiologie und Pathologie bis hin zum systematischen und energetisch wirksamen Aufbau gesundheitlich ausgerichteter Yogastunden - bei mir lernst du alles, was du für gutes Gesundheits-Yoga wissen musst.
  • Bequem von zu Hause aus als Heilyoga-Selbstcoaching, oder ...
  • ... als Yogatherapie-Ausbildung in einer Gruppe, mit Prüfung und Abschluss-Zertifikat. 

Wie schnell du damit anfangen kannst,
welche tollen Inhalte es gibt, und
wie lange das dauert, das
erfährst du hier:
► Die genauen Details erfahren

"Wer über Gesundheits-Yoga wirklich Bescheid wissen will, ist hier goldrichtig. Super strukturiertes Wissen in wohldosierten Lektionen mit jeweils passenden Übungen und Tipps für deinen Unterricht und deine eigene Yoga-Praxis. Und das bei transparenten Kosten und hoher Flexibilität. Was will man mehr?"

 

 

 

 

5-Schritte Anleitung zur Blutdruckregulation mit Heldenyoga 👉 Für deinen Yoga-Unterricht ( stark )
5-Schritte Anleitung zur Blutdruckregulation mit Heldenyoga 👉 Für deinen Yoga-Unterricht ( stark )

Es ist eine tolle Wertschätzung meiner Arbeit, wenn du sie teilst. 😍 😘 🥰